Radon Mitigation Efficiency

 

Radon Mitigation Efficiency ist ein vom Bundesamt für Gesundheit finanziertes nationales Forschungsprojekt zur Überprüfung der langfristigen Wirksamkeit von Radonsanierungen in Gebäuden.

Weitere Informationen finden Sie in der Medienmitteilung.

Funktioniert das Radon-Sanierungssystem in Ihrem Gebäude einwandfrei?

Um Informationen über möglichst viele Radonsanierungen in der Schweiz zu erhalten, laden die Autoren des Projekts alle, die Radonsanierungen durchgeführt haben, dazu ein, einen Fragebogen auszufüllen. Ihr Beitrag ist die Grundlage für dieses Forschungsprojekt.

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nur wenige Minuten und 200 Teilnehmer, die das korrekt ausgefüllte Formular einsenden, erhalten unentgeltlich Gelegenheit zu einer Radonmessung in ihrem Gebäude (Wert der Messung ca. 500 CHF). Dank dieser Messung, die ausschliesslich zu Forschungszwecken durchgeführt und verwendet wird, können die Eigentümer herausfinden, welche Radonkonzentrationen in ihrer radonsanierten Liegenschaft derzeit vorhanden ist.

Hauptziele des Projekts

Radon Mitigation Efficiency ist ein vom Bundesamt für Gesundheit finanziertes nationales Forschungsprojekt zur Überprüfung der langfristigen Wirksamkeit von Radonsanierungen in Gebäuden.
Das Projekt wird auf nationaler Ebene vom Radon Competence Center der SUPSI betreut, dazu kommen wichtige und qualifizierte Partner auf nationaler und regionaler Ebene, wie die beiden anderen Radonfachstellen in Freiburg und Muttenz, das Bundesamt für Gesundheit und das Ingenieurbüro ECONS SA in Bioggio.
In den letzten Jahrzehnten wurde landesweit eine Vielzahl von Radonsanierungsprojekten durchgeführt, um die Radonkonzentration in Gebäuden zu senken. Allerdings wurden nicht alle radonsanierten Gebäude in der Bundesdatenbank erfasst. Ziel dieser Studie ist es unter anderem, alle verfügbaren Informationen über die Radonsanierungen in der Schweiz in einer einzigen Datenbank zusammenzutragen, Messungen auch Jahre nach der Radonsanierung durchzuführen und auf der Grundlage der Ergebnisse des Monitorings Richtlinien über die besten Techniken zur Radonverminderung in Gebäuden zu erstellen.

Projektphasen

Radonkonzentration in der Schweiz

Überprüfen Sie die Radonkonzentration in Ihrer Umgebung

Kontakte

Für die italienische Schweiz

Centro Competenze Radon SUPSI

Campus Trevano, Via Trevano, 6952 Canobbio

+41 (0)58 666 63 51

radon@supsi.ch

Verantw. Luca Pampuri

Für die Romandie

Centre romand de la qualité de l’air intérieur et du radon

Haute école d’ingénierie et d’architecture

Pérolles 80, 1700 Fribourg

+41 79 645 90 21

joelle.goyette@hefr.ch

Verantw. Joëlle Goyette Pernot

 

Für die Deutschschweiz

Fachhochschule Nordwestschweiz
Institut Energie am Bau

Hofackerstrasse 30, 4132 Muttenz

+41 61 228 55 48

radon@fhnw.ch

Verantw. Franco Fregnan